Category Archives: Naturfärberei

Weihnachtliche Geschenkideen

Im extrigs in Feldkirch findet ihr nicht nur unsere Honigkerzen, sondern eine exklusive Auswahl an liebevoll hergestellten Geschenksideen – alle handmade in Vorarlberg!

Öffnungszeiten Advent
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr und Sa 9.00 – 15.00 Uhr



 

extrigs in Feldkirch

Direkt unter der Schattenburg im sogenannten “Goaszipfl” findet ihr das “extrigs.kunst.hand.werk”. Der Name sagt alles: Kunst, Handwerk und Kunsthandwerk aus Vorarlberg von rund 10 Mitgliedern wird hier ausgestellt und verkauft.

Wir sind mit einer schönen Produktpalette aus unserer Werkstatt vertreten. Neben den bewährten Honigkerzen, stellen wir Tauf-, Gedenk- und Dekokerzen aus. Unsere Bierflaschenkerzen sind hier in allen Sorten vorhanden. Aus der Färberei sind pflanzengefärbte Wollgarne erhältlich.

Immer wieder bin ich persönlich im Laden und informiere gerne zu allen Themen, insbesondere auch zur Beratung bezüglich Hochzeitkerzen.

Wir sind dabei!

Vertreten sind wir mit unseren traditionellen Honigkerzen.

Auch wieder dabei die pflanzengefärbten Seidentücher und-schal.

Und der Jahreszeit entsprechend ein Sortiment unserer Outdoorkerzen, Stabfackeln und zum ersten Mal bei Talente unserer Gartenfackeln aus Tonkugeln, die immer wieder mit eigenen Kerzenresten aufgefüllt werden können.

Indigo – Blau

Seit langem habe ich wieder einmal mit der Pflanzenfarbe Indigo BLAU gefärbt. Indigo ist eine der Prinzessinnen unter den Pflanzenfarben und möchte dementsprechend behandelt werden: Die Temperatur zum Färben muss zwischen 45 und 55 Grad sein, die Küpe muss alkalisch eingestellt und sauerstoffreduziert sein.

Ins etwa 50° C warme Wasser kommt dann die sogenannte Stammküpe, der vorher angesetzte Indigofarbstoff.

 

Nach einiger Zeit bildet sich an der Oberfläche die metallisch schimmernde “Blume” und man weiß, das man auf dem richtigen Weg ist. Diese Haut hinterlässt auf Seidentücher unschöne Flecken. Deswegen färbe ich zuerst immer einen Wollstrang, mit dem ich diese Blume sozusagen aufsauge.

 

Vom Färben selbst hab ich leider keine Bilder, da mir meine Fotografin abhanden gekommen ist 😁. Die gefärbten Wollen und Seiden bekommen einen schonenden Schleudergang in einer alten Toplader-Wäscheschleuder und trocknen dann lose hängend an der frischen Luft. Das ist sehr wichtig, da sich das schöne Blau des Indigos erst in Verbindung mit Sauerstoff entfaltet. Bin grad total begeistert von den Wollsträngen. Ein so schönes dunkles Blau und so ein traumhaft reines türkises Türkis habe ich schon lange nicht mehr hergebracht. Schön. Der Tag ist gerettet!

#naturfärberei #naturfarbe #pflanzenfarbe #indigodyed #blaufärben #färbenmitindigo #küpe #stammküpe #wollefärben #seidefärben

Markt in der Schweiz

Am  Samstag 19. und Sonntag 20. März findet gleich über der Grenze der Kunsthandwerksmarkt von LandHand statt. Komm doch vorbei!!

 

Gesegnete Weihnachten

Wir wünschen Allen

Gesegnete Weihnachten

und einen Guten Start ins neue Jahr!

Gekurbelt

wurde wieder einmal in den letzten Tagen. Einzelstränge und diverse Muster- und Versuchsfärbungen in Rosa- und Lilafarben sind vom Strang zur Knäuel verwandelt worden. Und damit´s nicht zu ROSA wird, etwas Grün und Blau und Braun zum Kombinieren. Nun wartet die Wolle auf die nächsten verregneten Wochenenden, um in Mützen und Schals verwandelt zu werden.

Was aus der Wolle wurde

Hier ein Beispiel, wo meine Wolle verarbeitett wurde. Das besondere sind aber auch die Knöpfe, die stammen nämlich aus der Eigenproduktion der Kundin!

Danke für die Fotos an meine Kundin Birgit!

auch extrigs wieder offen

Im Advent haben wir sogar am Montag für euch offen!

Adresse: Neustadt 44 in 6800 Feldkirch

Kunst und Kunsthandwerk und Handwerk aus der Region, gefertigt von HandwerkerInnen aus Vorarlberg und Tirol.

Ab einem Einkauf von 20,- bekommt jeder Kunde ein kleines feines Geschenkle.

Kerze TO GO!

Wir sind auch weiterhin für Sie da! Bestellungen werden gerne angenommen.

Die Werkstatt-Türen bleiben geschlossen. Wir stellen direkt zu…in Ihren Kofferraum, wenn Sie vor unserem Haus geparkt haben…in Ihren Rucksack, der vor der Werkstatt-Tür wartet…in den Korb Ihres Fahrrades auf unserem Vorplatz…oder so.

Natürlich senden wir Bestellungen auch gerne per Paket zu – bequem zu Ihnen nach Hause.

Es blüht, es blüht,…

…die Färberhülse, Baptisia australis.

Die Indianer Nordamerikas haben mit dieser Staude Blau gefärbt. Bis heute ist nicht klar, wie sie das bewerkstelligt haben. 

Ich hab jedenfalls kein Blau hergebracht, bei mir wurden die Ergebnisse sehr unterschiedlich. Je nachdem, wie das Kaut – ganze Stengel und Blätter – beim Färben behandelt worden sind, hat sich ein leuchtendes Gelb oder direkt ein sattes Grün ergeben…faszinierend!!! Färberhülse ist also ein direkter Grünfärber, cool!

Wolle selber habe ich mittlerweilen keine mehr, Farbmuster gibts noch. 

Es blüht, es blüht…

der Färberwaid. Die Blüte erfolgt beim Färberwaid bei den zweijährigen Pflanzen. Der Waid am Bild wurde also letzten Frühling gesäat, hat überwintert, blüht jetzt und bildet bis im Herbst Samen aus. 

Zu seinen Füßen gedeiht bereits die nächste Generation. Diese Pflanzen habe ich heuer im zeitigen Frühjahr ausgesäat. Ab Juli werden diese einjährigen Blätter zum Blau-Färben verwendet. 

Es blüht, es blüht…

…der Wiesenkerbel!

Im Eck unseres Himbeerbeetes steht ein Ansichtsexemplar des Wiesenkerbels. Gut erkennbar ist die Pflanze als luftig, leichte weisse Wolke.

Hier noch zwei Detailbilder: die locker angeordneten Blüten und die charakteristischen Blätter des Wiesenkerbels.

 

Zum Gelb-Färben nehme ich gerne Pflanzen, die noch nicht ganz so weit aufgeblüht sind. 

Die Mütze im Glas

Ihr bekommt eine Strick-Packung, die ihresgleichen sucht!

Lange wurde an der Umsetzung getüftelt. Jetzt endlich können wir alles nach unseren Vorstellungen umsetzten.

Die Strickanleitung zur Mütze ist mehrfach ausprobiert und bis ins Detail durchdacht!

Die Wollmenge ist sorgfältig auf die Mütze angepasst, es bleiben lediglich kleine Reste übrig. 

Verpackt ist das Ganze umweltfreundlich in einem formschönen Glas mit Schraubdeckel, dass immer wieder verwendet werden kann. Meine Kinder empfehlen Füllen mit Bonbons!

Und so sieht das Ergebnis aus. Die Farben sind passend zusammengestellt, entweder Ton in Ton, oder für Mutigere auch mal in fetzigen Farbkombinationen.

erhältlich im extrigs in Feldkirch und im fachl in Dornbirn – siehe “Verkauf”