Kerze zur Primiz

Über einen ganz besonderen Auftrag freuten wir uns Ende Juni anlässlich einer Primiz in unserer Heimatgemeinde. Die 35 cm hohe Kerze war ein Geschenk eines Vereines an den Primizianten.

Primiz2012 (7) - Kopie

Hier noch im Detail das sehr dominanten Vereinswappen mit dem Vorarlberger Landeswappen im Zentrum.

Primiz2012 - Kopie - Kopie

Taufkerze Mayla

…ein Foto einer sehr schönen Taufkerze vom Juni.

Mayla

Eckige Wachslaternen

Dies hier erstmals als Vorgeschmack auf die eckigen Wachslaternen…

DSC01366

 

 

Wiesenkerbel – 2. Teil

So schaut die Sache nach zwei Stunden Auskochen aus:

DSC01555 - KopieDSC01554 - Kopie

Die abgeseihten Pflanzen wandern auf den Komposthaufen. In den Sud kommt die vorbereitete Wolle.

Im ersten Zug habe ich auf 1 kg Alpakawolle eine schönes, kräftiges Gelb bekommen. Der zweite Zug auf Merinowolle ergab ein zartes Babygelb.

Sehr schön, ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Wiesenkerbel

Gestern abend habe ich den Wiesenkerbel hinter dem Haus geerntet, klein geschnitten und eingeweicht.  Momentan wird er gerade ausgekocht und am Nachmittag wird Wolle gefärbt.

Auf dem Bild sind noch die Blüten sichtbar, die kurz vor dem Aufgehen sind – der ideale Zeitpunkt zum Färben!

DSC01545 - Kopie

Feine Schals aus Merinowolle

Hier einige Beispiele unsere pflanzengefärbten Merinowollschals; feine Qualität in wunderschönen Farben, hier die Färbungen mit Wiesenkerbel, Indigo und Walnuss-Schale:

 

Neue Laternen

Die Bilder sprechen für sich!

Ich bin ganz begeistert von diesem schönen warmen Licht und den tollen Effekten, die verschiedene Gräser und Blätter ergeben – jede Laterne ist einzigartig.

2013-01-10 (9)2013-01-10 (5)

Taufkerze Hubert

Die Taufkerze von Hubert ist eine mit Blattwachs und Silberstreifen verzierte Raku-Kerze.
Zusätzlich zur Taufkerze haben wir farblich abgestimmte Kerzen in Herzform für die Tischdekoration gestaltet.

Hubert Hubert Hubert Hubert

Hochzeitskerzen

Ausgewählt wurde hier ein sehr schönes Exemplar einer Rakukerze mit dem charakteristischen Rissmuster und passend dazu das marmorierte Blattwachs. Als Besonderheit wünschte sich das Brautpaar das Datum in römischen Ziffern ausgeführt. Motiv und Farbe der kleineren Begleitkerzen ist an den Dekor der Hochzeitskerze angelehnt. Die Begleitkerzen werden üblicherweise nach der Trauung vom Hochzeitspaar als Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung an Eltern, Trauzeugen, Freunde oder Verwandte verschenkt – eine sehr schöne Geste.

Babypause

Wir freuen uns sehr über die Geburt unseres dritten Kindes Anfang August! Zur Zeit erholen wir uns noch vom Geschehen, es spielt sich langsam das Familienleben mit Baby, Kleinkind und Schulanfänger ein und neben dem Haushalt bleibt im Moment eigentlich keine Zeit und Energie mehr für die Werkstatt ürig. So ruht die Naturfärberei komplett und die Kerzenwerkstatt arbeitet auf Sparflamme – Aufträge werden selbstverständlich gerne angenommen. Für die üblichen Märkte haben wir uns heuer nicht angemeldet, Mitwirken werden wir allerdings wieder beim Christkindlmarkt in Dornbirn. Hier seht ihr die ersten Bilder von unserem Baby, auf dem Foto rechts ist unser Jüngster bereits zwei Monate.

Hochzeitskerze

Auf der Hochzeitskerze sollte sich das Muster der Einladungskarte wiederholen. Wir haben aus dem umfangreichen Dekor der Karte ein Element gewählt, dass den Brautleuten besonders gut gefällt und dieses dann auf die Kerze übertragen – selbstverständlich in den passenden Farben. Um die Kerze trotz der aufwändigen Gestaltung nicht zu überladen, haben wir das Muster um die Ecke gezogen und das Datum auf der zweiten Seite platziert.

Auf dem Foto rechts ist im Hintergrund ein mit Cochenille und Indigo gefärbter Seidenschal zu sehen.

Hurra, die Sonne scheint!

Heute wurde das Sonnenfenster genutzt und ich habe wieder einmal meine Färberkamillen eingesammelt. Die Pflanzen haben in diesem Jahr so viele Blüten, dass das Pflücken schon richtige Arbeit ist. Die Blütenköpfchen werde ich nun sorgfältig als Wintervorrat trocknen und freue mich schon auf die herrlich sonnengelben Färbungen.

Hier noch die versprochenen Fotos der Wiesenkerbel-Färbung vom Mai:

Die Seide unten zeigt den ersten und zweiten Zug, die Wolle habe ich mit Eisen nachbehandelt.

Das Seidentuch links unten zeigt die Farbe nach dem 1. Zug, die beiden anderen sind mit Indigo überfärbt worden. Ebenso habe ich die unten abgebildete Wolle mit Indigo überfärbt.

Endlich ist er da!

Die Kinder haben lange danach gefragt und sind meiner Meinung nach alt genug um bei der Betreuung mitzuhelfen. So hat sich mein Mann erweichen lassen und Mitte Juni ist Felix bei uns eingezogen: am Dienstag eingezogen und am Samstag schon die erste Maus gefangen – brav so!